0821 / 747 78 993 | Mo-Fr 08:00-17:00 Uhr
Versandkostenfrei in Deutschland ab 100,- € Bestellwert

Tablet-Stifte mit Induktion: Immer besseres Zeichengefühl

25.05.2016 11:51

Impulsübertragung per Induktion an das Tablet

Der digitale Zeichenstifte, auch Digitizer-Pen genannt, wird in der Kreativ-Branche immer beliebter – den realen Stift auf Papier trifft man vielleicht noch für die ersten Vorskizzen an, der Rest passiert bei den Profis schon lange am Rechner. Die intuitive Umsetzung der Ideen mit dem elektronischen Stift bekommt da eine zentrale Bedeutung.

Spaß am Zeichnen – mit einem immer besseren digitalen Ergebnis

Mit dem Digitizer zeichnet man direkt aufs Tablet – manche Modelle erkennen sogar den Winkel und die Druckstärke des Stiftes, also ganz wie früher beim Zeichnen auf Papier. Leider reicht es nicht, sich einen x-beliebigen Digitizer-Stift zu kaufen, denn viele Tablets sind technisch für die digitalen Zeichenstifte gar nicht ausgerüstet. Die teuren Digitizer sind bereits herausragend gut, jetzt bleibt abzuwarten, ob diese Qualität in den nächsten Jahren nicht noch erschwinglicher wird.

Der Blogger Florian_L nennt den Digitizer-Pen sogar „den Herd im Tablet“, denn die Technik hinter dem Schreibstift für Tablets ist die gleiche wie bei der Induktionskochplatte. Die kleinen elektrischen Wirbelströme des Tablets gehen ins Innere des Stiftes – dadurch wird ein elektrisches Feld aufgebaut und man kann mit dem elektrischen Stift Eingaben auf dem Tablet machen. Ganz ähnlich funktioniert die Induktionskochplatte: Hier wirbeln die elektrischen Ströme der Induktionsplatte durch die magnetisierten Töpfe. Hier gibt es mehr Infos rund um die digitalen Schreibstifte. 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.